Menschen mit Demenz und geistiger Behinderung begleiten

Hilfsmittel Pflege (c) familienfreund.de

Hilfsmittel Pflege (c) familienfreund.de

Ihre Lebenserwartung steigt: Menschen mit geistiger Behinderung werden heute nach wissenschaftlichen Erkenntnissen rund 70 Jahre. Sie sind die erste Generation, die nach dem Zweiten Weltkrieg älter und alt wird. Doch damit steigt auch bei ihnen das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Diese Entwicklung stellt Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe, Angehörige und Pflegende sowohl in ambulanten Pflegediensten als auch in stationären Altenhilfeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Wie wird beispielsweise eine beginnende Demenz erkannt? Welche Veränderungen bringt das für die Lebensgestaltung mit sich? Und wie können Fachkräfte aus der Behindertenhilfe mit einer zunehmend älter werdenden Klientel gut umgehen? Welches Wissen – auch pflegerischer Natur – benötigen sie?

weiterlesen

Fruchtig-frische Partytrends: selbst gemixte Milchcocktails

Erdbeeren (c) familienfreund.de

Erdbeeren (c) familienfreund.de

Die Partysaison kann beginnen: Während sich draußen das nasskalte Wetter austobt, feiert man daheim nächtelang mit guten Freunden. Eine Erinnerung an warme Sommertage darf da nicht fehlen, zum Beispiel in Form fruchtig-frischer Cocktails. Wer die Gäste überraschen möchte, deckt sich mit Säften, Spirituosen, Früchten sowie etwas Barzubehör ein – und mixt einfach drauflos. Cocktails selbst zu shaken, sorgt garantiert für gute Laune. Dabei müssen es keineswegs nur die bekannten Barklassiker sein. Besonders im Trend liegen in dieser Saison fruchtige Milchcocktails, die mit einem Vitaminkick jeden Herbst- und Winterblues vertreiben.

weiterlesen

kindertagespflege: sinnvolle aufgabe und job mit perspektive

Familienfreundin © matka_Wariatka - Fotolia.com

Familienfreundin © matka_Wariatka - Fotolia.com

es ist schön, kinder aufwachsen zu sehen, zu erleben, wie sie immer selbständiger werden und mit ihren kecken sprüchen die erwachsenen zum lachen bringen. junge, berufstätige eltern stellen die „lieben kleinen“ jedoch vor die schwierige aufgabe, berufsleben, haushalt und kindererziehung unter einen hut zu bringen. so manchen älteren menschen, deren kinder schon aus dem haus sind, mag das bunte kinderleben dagegen fehlen. ihnen bietet die kindertagespflege nicht nur eine sinnvolle aufgabe, sondern gleichzeitig eine interessante perspektive für eine selbständige tätigkeit: von 2010 bis 2011 ist laut statistischem bundesamt die zahl der von tagespflegepersonen betreuten kinder um 11 prozent auf 124 000 gestiegen.

weiterlesen

BAuA-Broschüre: Gehörschäden durch Musik vermeiden

Mädchen schreit und hält Ohren zu (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Mädchen schreit und hält Ohren zu (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Unangenehmes Klingeln, Piepen und Dröhnen im Ohr kennt jeder. Das kann viele Ursachen haben, oft hängen diese unangenehmen Effekte mit unserem Freizeitverhalten zusammen. Häufige Diskobesuche und laute Musik aus Radio, Fernsehen und Mp3-Player können im Alltag die Ohren belasten. Zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene haben bereits einen Hörschaden. Doch man kann sein Gehör schützen, ohne komplett auf den Freizeitspaß verzichten zu müssen. Das zeigt die neue Broschüre „Die tägliche Dröhnung – Gehörschäden durch Musik“, die die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht hat.

weiterlesen

KiGGS – Einzigartige Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit

Jugendliche spielen Volleyball (c) MThoma / pixelio.de

Jugendliche spielen Volleyball (c) MThoma / pixelio.de

Den allermeisten Kindern in Deutschland geht es gut oder sehr gut. Das zeigen erste Daten der neuen Kinder- und Jugendgesundheitsstudie KiGGS Welle 1, die jetzt veröffentlicht worden sind. Neben dem gesundheitlichen Wohlergehen gibt es von den rund 16.000 Teilnehmenden auch erste Ergebnisse zu sportlicher Betätigung, Unfallverletzungen, HPV-Impfquote, Allergien, Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum sowie zur Nutzung von Bildschirmmedien. Die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) ist Teil des vom RKI durchgeführten langfristigen Gesundheitsmonitorings in der Bevölkerung und wird regelmäßig wiederholt. 

weiterlesen

Wenn private Betreuung öffentlich wird…Kindertagespflege in Sachsen

Familienfreundin © matka_Wariatka - Fotolia.com

Familienfreundin © matka_Wariatka - Fotolia.com

Der paritätische Wohlfahrtsverband (Parisax) betreibt die Informations- und Koordinierungsstelle für Kindertagespflege in Sachsen kurz IKS. Die IKS kümmert sich seit 2009 begleitend und unterstützend landesweit um ein kontinuierliche Qualitätssicherung und -entwicklung der Kindertagespflege. Sie bietet in diesem Zusammenhang verschiedene Fortbildungs- und Beratungsangebote an. 

weiterlesen

Selbstgemachtes Eis wie von Oma

Kind ist Eiskugel (c) Michael Baudy  / pixelio.de

Kind ist Eiskugel (c) Michael Baudy / pixelio.de

Für unsere Großmütter war es selbstverständlich, Desserts und Naschereien selbst herzustellen. Auch ohne Eismaschine konnten sie z. B. köstlich-erfrischende Eiskreationen zaubern. Rezepte und Tipps zu Eis und süßen Speisen, die an frühere Zeiten erinnern, bietet die VERBRAUCHER INITIATIVE in der neuen Broschüre „Wie Oma naschen“.

weiterlesen

schulverweigerung: müssen schüler fürs lernen bezahlt werden?

Schulbus (c) O. Fischer  / pixelio.de

Schulbus (c) O. Fischer / pixelio.de

schulverweigerung ist ein ernstes thema, was in den letzten jahren zugenommen hat. aber ist es wirklich schon so weit gekommen, dass schüler für ihren schulbesuch belohnt werden müssen? jeden tag schwänzen in deutschland 100.000 schüler den unterricht und immer mehr gehen deshalb ohne abschluss von der schule. in berlin z.b. schwänzen täglich mehr als 4.000 kinder und jugendliche die schule. 37 % der schüler an den berliner hauptschulen sind ohne abschluss von der schule gegangen.

weiterlesen